SolidWorks-Nutzer suchen nach Alternativen

Bei der Evaluierung von CAD-Systemen, muss man einige Faktoren beachten wie z. B. Kosten, Features und Tech Support des Anbieters. Am Ende der Rechnung steht aber immer der Mehrwert für das Unternehmen. Die einzige Frage, die man sich also am Ende des Tages stellen muss ist: Bietet mein derzeitiges CAD-System mir den optimalen Mehrwert im Vergleich zu den Alternativen?

Beim Kauf von Software betrachten viele Menschen erstmal nur den Einkaufspreis und die Funktionen der Software. Die folgenden Faktoren werden gerne vergessen:

  • Hardware (Workstations, Servers)
  • Wartung & Support
  • Sicherheit (VPNs, Firewalls)
  • Daten-Backups
  • Ausfallzeiten
  • Planung und Durchführung von Updates & Upgrades

Darüber hinaus gibt es auch noch andere Faktoren, über die man hinwegsehen kann und die man selten auf dem Zettel hat.

Welche Kosten wirklich beim Kauf eines CAD-Systems auf dich zukommen

Hast du schon mal darüber nachgedacht welche Kosten durch Softwareabstürze verursacht werden? Bei traditionellen dateibasierten CAD-Systemen sind wöchentliche, wenn nicht sogar tägliche Software-Abstürze durchaus üblich. Gib mal „crash solidworks“ bei Google ein; die Ergebnisliste ist lang. Jedes Mal, wenn die CAD-Software abstürzt, muss der Konstrukteur nacharbeiten. Das kostet Zeit und Zeit ist bekanntlich Geld.

Detaillierte ROI-Analyse

Nachfolgend werden wir mit dir zwei Szenarien durchgehen und dafür die folgenden Kosten heranziehen:

  1. Direkte Kosten
    • Anschaffung CAD-Software (Subscription)
    • Hardwarekosten (Anschaffung des PCs + Peripherie und Neuanschaffung, wenn die Lebensdauer abläuft)
    • PDM & Light-User-Ansicht (Implementierung von PDM, Anschaffung &Wartung von Servern und Subscription-Kosten für Light User)
  2. Indirekte Kosten
    • Ausfallzeiten der Konstrukteure (Softwareabstürze, Warten auf Installation von Upgrades, Kosten von IT-Ressourcen)
    • Anlaufkosten (Schulungen, Aktualisieren und Importieren von CAD-Daten, Konfigurationen)
    • Effizienz (Typischer Zeitaufwand bei CAD-Vorgängen)

Szenario 1: Umstieg von SolidWorks auf Onshape

Im ersten Szenario gehen wir von folgenden Gegebenheiten aus:

  • Du hast drei Lizenzen von SolidWorks Professional.
  • Du stellst einen vierten Konstrukteur ein.
  • Die bisherige Datenverwaltung stößt an seine Grenzen und du denkst über die Einführung von PDM nach.
  • Die nächste Wartungsverlängerung steht an und du überlegst ob du ein Upgrade durchführen möchtest.

Als Basis haben wir die SolidWorks Preise von 2019 genommen. Würdest du nun zum Zeitpunkt der Einstellung des vierten Konstrukteurs auf Onshape Professional umsteigen, würdest du im ersten Jahr ~16.900 USD (~15.100 EUR) (61 %) und in den ersten drei Jahren ~20.100 USD (~18.000 EUR) (37 %) sparen. Hierbei werden nur die direkten Software-Kosten herangezogen. Die Grafik visualisiert diese Einsparung.

SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten
SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten – ROI beim Umstieg von SolidWorks auf Onshape

Wenn man nun noch die indirekten Kosten in die Rechnung mit einbezieht liegt die Einsparung bei ~41.600 USD (~37.100 EUR) (71 %) im ersten Jahr und bei ~103.000 USD (~92.000 EUR) (72 %) in den ersten drei Jahren.

SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten
SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten – ROI beim Umstieg von SolidWorks auf Onshape inkl. Opportunitätskosten

Die Grafiken zeigen deutlich, was für Opportunitätskosten auf dich zukommen, wenn du dich für ein traditionelles CAD-System entscheidest.

Szenario 2: Von Anfang an mit Onshape oder SolidWorks arbeiten

Besonders für junge Unternehmen und Start-Ups ist es wichtig, sich von Anfang an für die richtige Software zu entscheiden. Das Geld ist knapp und der Mehrwert jedes Tools muss maximiert werden. Für das zweite Szenario setzen wir folgende Herausforderungen:

  • Du suchst nach einer CAD-Software für zwei Konstrukteure.
  • Die Hardware für beide Plätze muss noch angeschafft werden.
  • PDM ist noch kein Thema.

Die erste Grafik zeigt wieder die Ersparnis für die direkten Kosten. Die hohen Einsparungen durch Onshape Professional gegenüber SolidWorks machen modernes CAD zu einer intelligenten Investition für Startups und junge Unternehmen. Bei den Investitionen im ersten Jahr gibst du für Onshape deutlich weniger aus und in den Folgejahren nur geringfügig mehr.

SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten
SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten im Zeitraum von 3 Jahren

Jetzt wollen wir aber auch noch die indirekten Kosten betrachten, um eine aussagekräftigere Grafik zu bekommen. Die Ersparnis ist nicht von der Hand zu weisen und macht Onshape zu einer kostengünstigen Alternative.

SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten
SolidWorks Kosten im Vergleich zu Onshape Kosten inkl. indirekter Kosten im Zeitraum von 3 Jahren

Kannst du unseren Rechnungen vertrauen?

Klar sind wir voreingenommen, wenn wir selbst Onshape anbieten und absolut überzeugt von unserer Software sind. Bei unseren Berechnungen gehen wir zum Beispiel pauschal davon aus, dass dich ein PDM-Server im Jahr 1.000 USD kostet. Gleichzeitig rechnen wir aber auch großzügig bei den Einarbeitungszeiten für Onshape und gehen davon aus, dass ein Konstrukteur 6 Wochen braucht, um vollständig produktiv mit Onshape zu sein. Innerhalb dieser 6 Wochen nehmen wir an, dass 20 % der Arbeitszeit für Tasks wie z. B. das Erstellen von Templates und Datenimports verwendet werden. In unterschiedlichen Szenarien gelten natürlich unterschiedliche Annahmen. Unsere Schätzungen müssen nicht zwangsläufig auf dein Unternehmen zutreffen.

Darum bieten wir dir an, deinen persönlichen ROI für Onshape auszurechnen. Wir werden auch die aktuellen Preise von SolidWorks heranziehen, da sie sich häufig ändern. Aktuelle Onshape Preise findest du hier. Zum Kontaktformular >

Quelle: https://www.onshape.com/cad-blog/calculating-cad-roi-onshape-vs-solidworks-cost

Empfohlene Beiträge