SolidWorks als Startpunkt für Onshape

Wie viele von euch wissen, ist die Geschichte von SolidWorks und Onshape eng miteinander verwoben. Der Mitbegründer von Onshape, Jon Hirschtick, war selbst nicht nur Executive bei SolidWorks, sondern hat das Unternehmen gegründet. Er, John McEleney und 6 weitere Mitgründer haben zuvor alle bei SolidWorks gearbeitet und die Entwicklung der Software mit vorangetrieben. Weitere Mitarbeiter von Onshape wie Michael LaFleche und Stuart Heavyside sind bestens mit SolidWorks vertraut, weil sie jahrelang mit der Software gearbeitet haben, würden aber nicht zurückkehren wollen.

SolidWorks ist eines der weit verbeitesten CAD-Systeme der Welt – da ist es kein Wunder, dass viele unser potenziellen Kunden SolidWorks nutzen. Viele der CAD-Nutzer, mit denen wir reden, arbeiten seit Jahren mit SolidWorks und scheuen sich, trotz der guten Aussichten, vor einem Wechsel zur SaaS-Plattform Onshape. Uns ist bewusst: Jeder Wechsel bedeutet eine Umstellung von Gewohnheiten. Um die anfängliche Hürde zu nehmen, muss man sich immer wieder vergegenwärtigen, was sich durch einen Wechsel nachhaltig verbessert.

Was verbessert sich durch einen Wechsel von SolidWorks zu Onshape?

Es gibt viele Gründe, warum sich ein Wechsel zur SaaS-Plattform Onshape lohnt. Wir haben für euch die fünf wichtigsten aufgelistet:

  • Weniger IT-Kosten: Keine Downloads, keine Installationen und keine teuren CAD-Workstations. Onshape läuft im Webbrowser eines Macs, Windows- oder Linux-PCs und auf Chromebooks sowie auf iOs- oder Android-Tablets und Smartphones.
  • Besserer IP-Schutz: Kein Teilen von CAD-Dateien per Mail, FTP oder USB. Mit Onshape teilst du den Zugriff auf dein Dokument und erteilst entweder Lese- oder Bearbeitungsrechte. Die Daten verlassen nicht die Onshape-Server.
  • Bessere Zusammenarbeit: Niemand muss darauf warten, dass Daten ein- oder ausgecheckt werden müssen. In Onshape können mehrere Menschen gleichzeitig an einer Baugruppe oder sogar an einem Teil arbeiten, wodurch mehr Arbeit gleichzeitig geschieht.
  • Kein PDM: Onshape ist im Ursprung ein Datenmanagement-System und wurde zum CAD-System weiterentwickelt. Konstruktionssoftware, die im Kern ein PDM-System ist, braucht keine zusätzliche PDM-Software, um Überschreibungen zu vermeiden und Versionierung sicherzustellen. In Onshape arbeitest du automatisch immer an der neuesten Version deines Modells. Jede Aktion jedes Mitarbeiters wird aufgezeichnet und kann bis zum ersten Pinselstrich rückgängig gemacht oder wiederholt werden.
  • Sofortiger Zugriff auf das CAD-System: Wenn du ein neues Team-Mitglied bekommst, der Auftraggeber Einsicht in das Projekt verlangt oder ein Lieferant das CAD-Modell benötigt, kannst du ganz einfach Zugriff auf dein Dokument gewähren. Dafür musst du dein Dokument nur per Mail teilen. Neue Mitarbeiter kannst du einfach der Organisation hinzufügen. Diese bekommen dann Zugriff auf die Plattform durch ihr Onshape-Konto.

Was muss ich beim Wechsel von SolidWorks zu Onshape beachten?

Schau dir das nachfolgende Video an, um zu erfahren, was dir den Wechsel von SolidWorks zu Onshape erleichtert. Senior Technical Services Engineer Lindsay Early gibt dir einen schnellen Überblick für eine einfache und sinnvolle Datenmigration.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tool für die Datenmigration

Wenn du bei deinem Wechsel von SolidWorks zu Onshape eine große Menge an Daten migrieren möchtest, dann können wir dir das Tool Cassini empfehlen. Der Systemwechsel ist einfach, du vermeidest Duplikate und musst keine Angst jahrelange Arbeit zu verlieren.

Lerne Onshape kennen

Sei bei einer Live-Demo dabei, lerne Onshape Education kennen, wenn du im Bildungswesen arbeitest, oder lade dir die Software direkt herunter. Wir helfen dir bei deinem Sprung in die Cloud.

Quelle: https://www.onshape.com/en/resource-center/articles/how-to-streamline-your-transition-from-solidworks

Empfohlene Beiträge